BCPersonal.com

BCP-News-Compliance-633x408
29. September 2020

BCPersonal stärkt ihre Compliance und bestellt externen EU-Datenschutzbeauftragten

Personalberatungen arbeiten mit sensitiven Daten, die bestmöglich geschützt gehören. In Zeiten von immer komplexeren IT-Infrastrukturen und raffinierteren Cyberattacken gewinnen Compliance und Datenschutz immer mehr an Bedeutung. Das DSG bietet trotz einiger Anpassungen keine genügende Leitlinie. Zwar ist eine Totalrevision im Gange, doch auch das revidierte DSG wird sehr stark auf Selbstverantwortung setzen.

Damit bleiben Compliance und Datenschutz sehr stark eine Frage der Berufsethik. Leider kam es nicht selten vor, dass schützenwerte Daten oder Informationen im Markt ohne Erlaubnis der Betroffenen weitergegeben wurden. Ich selbst war in meiner früheren beruflichen Tätigkeit davon betroffen, als mir ein Leiter HR einer Grossbank mitteilte, dass mein Bewerbungsdossier auf seinem Pult läge und nachfragte, ob ich dies wisse. Ich war mehr als erstaunt und konfrontierte den Personalberater. Das Resultat war das Ende der Vertrauensbasis und ich stellte die Berufsethik diese Gilde in Frage. Einige Jahre später erfuhr ich erneut, dass sogar öffentliche Verwaltungen es mit der Ethik nicht so genau nehmen. Bewusst unwahre Feststellungen von Sachverhalten zum eigenen Vorteil brachten Behörden nicht nur eine Rüge ein, das Gericht stellte dazu auch fest, dass es zu Beginn gar keine Hinweise zu möglichen Verfehlungen gab. Das blickt tief.

Jeder singt ein Loblied auf die Berufsethik, aber wenn es um den eigenen Gewinn geht oder darum, Risiken abzuwälzen, treten leider ethische Fragen rasch in den Hintergrund.

Eine Verschärfung im Datenschutz, bei welchem die Schweiz der EU hinterherhinkt, ist eine der logischen Konsequenzen. BCPersonal setzt bereits seit 2018 auf eine Software, welche EU-DSGVO compliant ist. Zudem sind unsere internen Prozesse nach den strengen EU-Vorschriften aufgesetzt und unsere Mitarbeiter wurden systematisch für das Thema Datenschutz sensibilisiert.

Mit der Expansion Richtung Deutschland ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, einen externen Datenschutzbeauftragten für die EU zu bestellen. Es freut uns, in der Person von Herrn Dr. Sebastian Kraska von der IITR Datenschutz GmbH einen ausgewiesenen Experten für uns gewonnen zu haben.

Gemäss unserem Motto «don’t complain, comply» haben wir nun einen externen Partner an unserer Seite, der uns hilft, sicherzustellen, dass wir unsere Berufsethik bezüglich Diskretion und Schutz der Personendaten konsequent und kompromisslos leben. Auch wenn dies mehr Bürokratie bedeutet und einen Verzicht auf kurzfristigen Profit, sind wir als BCPersonal überzeugt, dass wir unsere nachhaltige Position stärken und unserer Vision, als sichtbarer Marktplatz für Human Resources diskret und vertrauenswürdig – quasi als unsichtbare Hand – zu agieren, wieder ein Stück näherkommen.